Schon mehrfach haben wir über unsere Bildungspartnerschaften mit den Schulen der Region berichtet. Dass unsere Bindung an diese Schulen über das normale Schule-Praktikum-Unternehmensverhältnis hinausgeht, zeigt die Beteiligung von Staiger am Schülerwettbewerb „Jugend gründet” am Lichtenstern Gymnasium in Sachsenheim.

Sehr gerne hat sich Marc Staiger, der selbst schon Unternehmen gegründet hat, als Juror für die erste Wettbewerbsphase zur Verfügung gestellt. Neben Andreas Büdenbender (Geschäftsbereich Sachsenheim der VR-Bank), Oliver Hans (Geschäftsführer der Börse Stuttgart) und Denise Kaufmann (Geschäftsführerin des Getränkelogistikers Winkels) stellten Sie die „Höhle der Löwen“ und bewerteten bei den Pitches der vier Schülergründerteams die Geschäftsideen und Businesspläne unter „harten” Bedingungen (Würden wir investieren?). Dabei war schnell klar, dass die jungen Gründer hier absolut auf Augenhöhe mit den Juroren in den Austausch gehen und Ihre Ideen untermauern konnten. Mit trendigen Ideen, wie z. B. einem leitfähigen Textilstoff, der bei Druckbelastung so viel Energie produzieren kann, dass ein Smartphone auch ohne sonstige Stromquelle betriebsbereit gehalten werden kann, konnten die jungen Gründer nicht nur überzeugen, sondern auch begeistern.

Marc Staiger: „Aus diesen „Tüftlergenen” sind unsere regionalen Unternehmen – auch Staiger – entstanden und die neue Generation zeigt hier eindrucksvoll, dass hier noch lange kein Ende in Sicht ist.”

Info: Jugend gründet ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb, bei dem Einzelschüler und Schülergruppen eine virtuelle Geschäftsidee entwickeln, den dazugehörigen Businessplan aufstellen und einreichen und in einer Planspielphase ihr Unternehmen den Mechanismen der sozialen Marktwirtschaft aussetzen. www.jugend-gruendet.de

 

Bild: Die Juroren der Sachsenheimer Löwenhöhle Marc Staiger, Denise Kaufmann, Oliver Hans und Andreas Büdenbender (v.l.).

zurück