Dämpfungsventil für Knieprothesen

Das Ventil steuert das Dämpfungsverhalten der Prothese und passt dieses den jeweiligen Anforderungen und Situationen an – sei es beim Stehen, Laufen oder Treppensteigen. Hier muss es statischen Drücken bis zu 200 bar standhalten.

Hoher Komfort unter extremen Bedingungen
In hydraulisch gedämpften Beinprothesen ist das Ventil eine Kernkomponente: es öffnet und schließt bei Bedarf und regelt damit die Federhärte. Diese mit dem Bein des Patienten direkt kommunizierende Einheit MMI (men maschine interface) verlangt nach kompakter Bauweise und langer Lebensdauer des Systems. Die Realisierung dieser anspruchsvollen Aufgabenstellung (u. a. Regelung von bis zu 200 bar statischem Druck) haben wir mit einem patentierten Plattenanker-Ventil (P15 2/2-Wege Spider) erfolgreich umgesetzt.

Jetzt anfragen